Commerzbank 2018-09-19T18:10:35+00:00

Commerzbank Girokonto Test und Erfahrungen

Commerzbank

Die Commerzbank gehört zu den größten Banken in Deutschland und hat eine lange Tradition. Sie wurde bereits im Februar 1870 gegründet und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Als Universalbank bietet sie alle bankentypischen Leistungen für Privat- und Geschäftskunden an. Die Commerzbank betreibt in Deutschland ein dichtes Filialnetz mit mehr als 1.000 Filialen. Zu den wichtigsten Leistungen der Commerzbank gehört das Girokonto, das online oder in einer Filiale eröffnet werden kann. Bei der Commerzbank stehen drei verschiedene Girokonten zur Auswahl: das kostenlose Girokonto, das KlassikKonto und das PremiumKonto. Als Girokonto für junge Leute wird das StartKonto angeboten. Das Girokonto der Commerzbank ermöglicht die Bargeldabhebung an ungefähr 9.000 Geldautomaten der Cash Group. Es gewährt Zugriff zum Bezahldienst paydirekt, dem Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen.

Voraussetzungen für die Eröffnung eines Commerzbank-Girokontos

Ein Girokonto bei der Commerzbank kann jeder eröffnen, der mindestens 18 Jahre alt ist, einen Wohnsitz in Deutschland hat und in Deutschland Steuern zahlt. Eine weitere Voraussetzung für die Eröffnung eines Girokontos ist, dass kein negativer Schufa-Eintrag vorliegt. Das Girokonto darf nur privat genutzt werden. Die Nutzung des Girokontos für Freiberufler oder Gewerbetreibende ist nicht zulässig. Jugendliche unter 18 Jahren können das StartKonto eröffnen, das vom Handelsblatt als bestes Jugendkonto ausgezeichnet wurde. Für die Eröffnung dieses Jugendkontos ist die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

Vorteile und Nachteile des Commerzbank Girokontos im Überblick

Das Girokonto der Commerzbank bietet eine Reihe von Vorteilen:

– Eröffnung online innerhalb weniger Minuten möglich
– Möglichkeit für Online-, Telefon- und Mobilbanking
– Sicherheitsgarantie beim Onlinenbanking
– Eröffnungsprämie
– kein Mindestgeldeingang
– kostenloser Kontowechsel-Service
– Service rund um die Uhr per Telefon.
Die Commerzbank gewährt pro Kunde eine Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro.

Zu den Nachteilen des Girokontos der Commerzbank gehören die vergleichsweise hohen Zinsen für den Dispokredit und für die geduldete Überziehung. Besonders hoch fallen diese Zinsen beim kostenlosen Girokonto aus. Ein Nachteil des kostenlosen Girokontos ist die Gebühr von 1,50 Euro, die bei beleghaften Inlands- und SEPA-Überweisungen, Schecks und bei Bargeldaus- und -einzahlungen am Schalter der Commerzbank anfällt. Eine Guthabenverzinsung wird für das Girokonto der Commerzbank nicht gewährt.

Gebühren / Kontoführungsgebühren des Commerzbank Girokontos im Überblick

Für das kostenlose Girokonto fällt keine monatliche Gebühr an. Für Barabhebungen und Bareinzahlungen am Schalter der Commerzbank, für beleghafte Inland- und SEPA-Überweisungen sowie für die Einlösung von Schecks fällt jeweils eine Gebühr von 1,50 Euro an. Diese Gebühren entfallen beim KlassikKonto und beim PremiumKonto.
Die monatliche Gebühr für das KlassikKonto liegt bei 4,90 Euro. Für das PremiumKonto fällt eine monatliche Gebühr von 12,90 Euro an.

Commerzbank Prämie bei Eröffnung eines Girokontos

Für die Eröffnung des Girokontos gewährt die Commerzbank eine Prämie von 100 Euro als Startguthaben. Diese Prämie wird bei allen drei Girokonten der Commerzbank gezahlt. Die Prämie wird nach einer dreimonatigen aktiven Kontonutzung an den Kunden überwiesen. Voraussetzung dafür sind mindestens fünf monatliche Buchungen zu jeweils mindestens 25 Euro. Die Prämie erhalten nur Neukunden, die innerhalb der letzten 24 Monate vor der Kontoeröffnung kein Girokonto bei der Commerzbank besessen haben.

Mindestgeldeingang beim Commerzbank Girokonto

Das Girokonto der Commerzbank ist an keinen monatlichen Mindestgeldeingang gebunden. Das ist sowohl beim kostenlosen Girokonto als auch beim KlassikKonto und beim PremiumKonto der Fall.

Dauer für die Kontoeröffnung des Commerzbank Girokontos

Das Girokonto der Commerzbank ist online innerhalb von sieben Minuten eröffnet. Der Antrag auf das Girokonto wird online am PC ausgefüllt und per Mausklick abgeschickt. Die zukünftige Kontonummer (IBAN) ist bereits bei der Überprüfung aller Eingaben sichtbar. Die Identitätsprüfung kann per Video-Legitimation erfolgen. Dafür muss der zukünftige Commerzbank-Kunde die videoIDENT-App der Commerzbank aus dem AppStore für Apple oder Android auf sein Smartphone laden, den Reisepass oder Personalausweis bereithalten und den Anweisungen des Service-Mitarbeiters folgen. Nach erfolgter Video-Legitimation erhält der Kunde eine E-Mail zur Bestätigung. Er kann nun das Girokonto für das Online-Banking nutzen. Wird die Identitätsprüfung per Postident-Verfahren durchgeführt, kann es ein paar Tage länger dauern, bis das Girokonto für das Online-Banking nutzbar ist. Die EC-Karte wird einen Tag nach Antragstellung verschickt. Der Kunde erhält sie innerhalb von drei bis vier Tagen nach der Antragstellung per Post zugeschickt.

Gibt es die Option für eine Partnerkarte / zweite EC-Karte?

Für das Girokonto der Commerzbank wird die Girocard der Commerzbank als EC-Karte gewährt. Eine Option für eine zweite EC-Karte besteht beim kostenlosen Girokonto nicht. Für das KlassikKonto und das PremiumKonto können Kunden auf Wunsch eine zweite EC-Karte erhalten. Eine zweite Kreditkarte kann nur beim PremiumKonto beantragt werden. Für das PremiumKonto können bis zu zwei Premium-Kreditkarten und bis zu zwei Zusatzkarten gewährt werden.

Besondere Konditionen für Studenten und Schüler

Für Schüler und Studenten wird das StartKonto angeboten. Jugendliche, die jünger als 18 Jahre sind, benötigen für die Eröffnung des Startkontos die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten. Voraussetzung für das kostenlose StartKonto ist ein monatlicher Geldeingang von mindestens 300 Euro. Das StartKonto ist bis zur Vollendung des 30. Lebensjahrs des Kunden nutzbar. Es ermöglicht das Online-, Telefon- und Mobilbanking sowie Abhebungen an ca. 9.000 Geldautomaten der Cash Group in Deutschland. Eine monatliche Gebühr wird für das Startkonto nicht erhoben. Für beleghafte Inlands- und SEPA-Überweisungen fällt eine Gebühr von 1,50 Euro pro Stück an. Als kostenlose Kreditkarte wird die Young Visa Kreditkarte gewährt. Kostenlos ist auch die EC-Karte für das Jugendkonto. Besitzer des StartKontos können den kostenlosen Newsletter abonnieren, der Rabatte für verschiedene Online-Shops enthält. Ein Startguthaben wird für das Jugendkonto nicht gewährt. Die Commerzbank bietet für das Startkonto eine Zufriedenheitsgarantie von 50 Euro. Ist der Kunde nicht zufrieden, erhält er nach zwölfmonatiger aktiver Nutzung des Girokontos den Betrag von 50 Euro gutgeschrieben. Voraussetzung dafür sind mindestens fünf Buchungen pro Monat mit jeweils mindestens 25 Euro.

Ist die Kontoeröffnung trotz negativer / schlechter Schufa möglich?

Bei der Eröffnung des Girokontos der Commerzbank wird die Schufa informiert. Die Kontoeröffnung ist nur möglich, wenn kein negativer Schufa-Eintrag vorliegt. Bei ungünstiger Schufa kann die Commerzbank individuell über die Eröffnung des Girokontos entscheiden. Liegt ein negativer Schufa-Eintrag vor, kann ein Guthabenkonto eröffnet werden. Dieses Konto kann nur solange genutzt werden, wie Guthaben vorhanden ist. Ein Dispokredit kann für dieses Konto nicht gewährt werden.

Bargeld abheben im In- und Ausland mit dem Commerzbank Girokonto

Das Girokonto der Commerzbank ermöglicht die Bargeldabhebung im In- und Ausland. Mit der EC-Karte kann Bargeld innerhalb Deutschlands an mehr als 9.000 Geldautomaten der Cash Group kostenlos abgehoben werden. Zur Cash Group gehören neben der Commerzbank auch die Deutsche Bank, die Postbank, die HypoVereinsbank und deren Tochterbanken. Die kostenlose Barabhebung ist darüber hinaus auch an den Kassen der teilnehmenden Shell-Tankstellen möglich. Bargeldabhebungen am Schalter der Commerzbank sind gebührenpflichtig. Barabhebungen an Geldautomaten im Ausland sind kostenpflichtig. Bei Kreditinstituten innerhalb und außerhalb der EU fällt eine Gebühr von 1 Prozent, mindestens jedoch von 5,98 Euro an. Besitzer des PremiumKontos können mit der PremiumKreditkarte bis zu 25 Barabhebungen im Ausland kostenlos tätigen.

Verzinsung (Habenzinsen und Dispozinsen) beim Commerzbank Girokonto

Habenzinsen werden für das Girokonto der Commerzbank nicht gewährt. Für die Inanspruchnahme des Dispokredits werden Dispozinsen erhoben, die sich folgendermaßen gestalten:

– Kostenloses Girokonto: 9,75 Prozent jährlich
– KlassikKonto: 8,75 Prozent jährlich
– PremiumKonto: 7,75 Prozent jährlich

Neben dem Dispokredit ist die geduldete Überziehung möglich, für die höhere Zinsen als für den Dispokredit erhoben werden. Sie belaufen sich wie folgt:

– Kostenloses Girokonto: 12,25 Prozent jährlich
– KlassikKonto: 11,25 Prozent jährlich
– PremiumKonto: 10,25 Prozent jährlich

Welche Kreditkarte kann mit dem Girokonto beantragt werden?

Mit dem Girokonto der Commerzbank kann eine Kreditkarte beantragt werden. Welche Kreditkarte gewährt wird, hängt vom jeweiligen Girokonto ab. Für das kostenlose Girokonto wird die klassische Mastercard oder Visacard angeboten. Als Kreditkarte für das KlassikKonto ist die Mastercard Debit verfügbar. Mit dem PremiumKonto werden bis zu zwei PremiumKreditkarten als Mastercard Premium oder Visacard Premium gewährt.

Fazit zum Commerzbank Girokonto

Die Commerzbank bietet das kostenlose Girokonto, das KlassikKonto und das PremiumKonto an. Für junge Leute bis zum vollendeten 30. Lebensjahr wird das StartKonto als kostenloses Girokonto angeboten. Das Girokonto der Commerzbank kann nur für private Zwecke genutzt werden. Es ermöglicht das Online-, Telefon- und Mobilbanking sowie Barabhebungen an mehr als 9.000 Geldautomaten der Cash Group. Eine Habenverzinsung wird für das Girokonto nicht gewährt. Die Zinsen für den Dispokredit und für die geduldete Überziehung sind abhängig vom gewählten Girokonto. Das Girokonto kann innerhalb von sieben Minuten online beantragt werden. Die Identitätsprüfung ist per Video-Legitimation möglich.

Zum Anbieter
Commerzbank
5 (100%) 2 votes

Hinterlassen Sie einen Kommentar