EthikBank 2018-09-10T15:34:46+00:00

EthikBank Girokonto Test und Erfahrungen

Die Ethikbank bezeichnet sich selbst als „Ethisch-ökologische Direktbank“. Im Jahre 2002 gründete sie sich als eine Tochter der Volksbank Eisenberg eG. Dennoch ist sie vollkommen unabhängig von ihrer Mutterbank. Eigentümer sind 3.900 Privatpersonen aus Eisenberg. Als eine der wenigen Banken weltweit hat sie sich selbst strenge Kriterien auferlegt, was ihre Anlagen und ihre Transparenz anbelangt. Die strengen Anlagekriterien der Ethikbank sehen Tabus und Positivkriterien vor. So dürfen beispielsweise keine Investitionen in Rüstungsgeschäfte, Atomkraft oder Unternehmen, die Kinderarbeit erlauben, erfolgen. Die Bank unterstützt nur solche Unternehmen finanziell, die sich für nachhaltiges Wirtschaften einsetzen.

Der eigens ausgearbeitete Ethik-Kompass sieht vor, dass keine Spekulationen mit Rohstoffen oder Nahrungsmitteln getätigt werden dürfen. Die Ethikbank betreibt weder Hochfrequenzhandel noch unterstützt sie politische Parteien mit Spenden. Anhand von Positiv- und Negativkriterien werden Unternehmen und Staaten, die Geld erhalten, wiederholten Ethikprüfungen unterzogen.
Als „Gläserne Bank“ legt die Ethikbank alle Einzelheiten ihrer Geschäfte offen. Dazu zählen unter anderem alle Einzelkredite und Wertpapieranlagen. Unabhängige Wirtschaftsprüfer beobachten ständig, ob die Anlagegrundsätze eingehalten werden. Das Girokonto der Ethikbank ist ein herkömmliches Online Konto. Sowohl die Eröffnung als auch die Führung des Kontos erfolgen via Internet.

Voraussetzungen für die Eröffnung eines EthikBank-Girokontos

Ein Girokonto bei der Ethikbank darf nur eröffnen, wer eine gute Bonität vorweisen kann. Generell ausgeschlossen von der Eröffnung eines Girokontos sind dubiose Geschäftemacher, die mutmaßlich betrügerische Absichten verfolgen.

Vorteile und Nachteile des EthikBank Girokontos im Überblick

Die Vorteile des Girokontos bei der Ethikbank liegen vorwiegend im Grundkonzept dieser Bank begründet. Der Kunde kann sich sicher sein, dass sein Geld nicht in ethisch bedenkliche oder umweltschädigende Unternehmen und Projekte investiert wird. Mit dem Ziel absoluter Transparenz sorgt die Ethikbank dafür, dass ihre Kunden sich jederzeit über die Geschäfte der Bank informieren können. Das sorgt für Vertrauen. Zu den Nachteilen eines Girokontos bei der Ethikbank zählen die Gebühren, die für Kontoführung, Kartenbesitz und Karteneinsatz anfallen. Da es keinerlei Habenzins gibt, ist ein Konto bei der Ethikbank ausschließlich mit Kosten verbunden. Außerdem handelt es sich um eine Onlinebank. Durch die enge Kooperation mit den Genossenschaftsbanken werden jedoch einige Nachteile einer reinen Onlinebank abgemildert. So gibt es zwar keine Ansprechpartner in Filialen vor Ort, doch kann an rund 19.000 Automaten deutschlandweit kostenlos Bargeld abgehoben werden. Auch das Einzahlen von Bargeld ist durch eine Kooperation mit der Reisebank möglich.

Gebühren / Kontoführungsgebühren des EthikBank Girokontos im Überblick

Die monatlichen Gebühren zur Führung eines Girokontos bei der Ethikbank belaufen sich auf 8,50 EUR. Hinzu kommt eine Gebühr von 15 EUR pro Jahr für die Girocard. Bei einem Umsatz von unter 4000 EUR pro Jahr fallen außerdem 35 EUR jährlich für die optional erhältliche Kreditkarte an. Im Verfahren der mobileTAN werden 0,12 EUR pro SMS fällig. Der TAN-Generator hingegen kostet einmalig 20 EUR. Für den Postversand von Kontoauszügen werden jeweils 1,10 EUR in Rechnung gestellt.

EthikBank Prämie bei Eröffnung eines Girokontos

Das Ausgeben einer Prämie ist beim Eröffnen eines Girokontos bei der Ethikbank nicht vorgesehen.

Mindestgeldeingang beim EthikBank Girokonto

Die Ethikband stellt keine Anforderungen hinsichtlich des Geldeingangs auf das Girokonto.

Dauer für die Kontoeröffnung des EthikBank Girokontos

Sobald der Bank alle benötigten Unterlagen sowie die Postident vorliegen, erfolgt die Eröffnung des Kontos innerhalb von fünf Bankarbeitstagen. Dem Kunden werden anschließend die IBAN und die Online-Zugangsdaten zugesandt.

Gibt es die Option für eine Partnerkarte / zweite EC-Karte?

Die Beantragung einer Partnerkarte ist möglich. Die Kosten für diese belaufen sich auf 15 EUR pro Jahr.

Besondere Konditionen für Studenten und Schüler

Die Ethikbank bietet seinen Kunden bis zum 24. Lebensjahr zwei Möglichkeiten für ein Girokonto an. Ab dem 12. bis zum 18. Geburtstag ist die Führung eines Girokonto Junior möglich. Für dieses Konto ist kein Dispositionskredit vorgesehen. Die Kontoführungsgebühren belaufen sich auf 0 EUR. Vom 18. bis zum 24. Geburtstag kann das GirokontoStart geführt werden. Bei diesem Konto kann ein Dispositionsrahmen eingerichtet werden. Die Gebühren für die Kontoführung belaufen sich auf 2 EUR pro Monat.

Ist die Kontoeröffnung trotz negativer / schlechter Schufa möglich?

Die Eröffnung eines normalen Girokontos ist nur bei guter Bonität möglich. Für den Fall einer negativen Schufa bietet die Ethikbank das sogenannte „Mikrokonto“ an. Dieses Angebot richtet sich speziell an private Schuldner, die ihre finanzielle Notsituation durch Privatinsolvenz oder gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren lösen wollen. Das Mikrokonto geht mit anderen Rahmenbedingungen einher als das Girokonto. So gibt es beispielsweise keinen Dispositionskredit.

Bargeld abheben im In- und Ausland mit dem EthikBank Girokonto

Mit der Girokarte ist das Abheben von Bargeld an über 19.000 Automaten in Deutschland kostenfrei möglich. Eingeschlossen sind alle Automaten der Genossenschaftsbanken, die am girocard-ServiceNetz teilnehmen. Es können bis zu 5.000 EUR pro Woche abgehoben werden. Im europäischen Ausland werden bei der Abhebung von Bargeld mit der Girokarte am Automaten Gebühren fällig. Diese belaufen sich auf 1 % vom Umsatz, betragen jedoch mindestens 7,50 EUR. Für bargeldloses Bezahlen und Geldabheben vom Girokonto außerhalb Europas ist eine MasterCard nötig. Beim Abheben von Bargeld am Automaten werden im In- und Ausland 2 % vom Umsatz als Gebühren berechnet. Die Mindestgebühr ist stets 2,50 EUR.

Verzinsung (Habenzinsen und Dispozinsen) beim EthikBank Girokonto

Mit der Girokarte ist das Abheben von Bargeld an über 19.000 Automaten in Deutschland kostenfrei möglich. Eingeschlossen sind alle Automaten der Genossenschaftsbanken, die am girocard-ServiceNetz teilnehmen. Es können bis zu 5.000 EUR pro Woche abgehoben werden. Im europäischen Ausland werden bei der Abhebung von Bargeld mit der Girokarte am Automaten Gebühren fällig. Diese belaufen sich auf 1 % vom Umsatz, betragen jedoch mindestens 7,50 EUR. Für bargeldloses Bezahlen und Geldabheben vom Girokonto außerhalb Europas ist eine MasterCard nötig. Beim Abheben von Bargeld am Automaten werden im In- und Ausland 2 % vom Umsatz als Gebühren berechnet. Die Mindestgebühr ist stets 2,50 EUR.

Welche Kreditkarte kann mit dem Girokonto beantragt werden?

Zum Girokonto kann eine MasterCard beantragt werden. Dies erfolgt auf Wunsch direkt bei der Eröffnung des Kontos. Alternativ ist auch eine Beantragung zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Beläuft sich der Jahresumsatz auf dem Girokonto auf mindestens 4000 EUR, wird die MasterCard gratis zur Verfügung gestellt. Ist der Umsatz geringer, berechnet die Ethikbank eine Gebühr von 35 EUR jährlich.

Fazit zum EthikBank Girokonto

Die Eröffnung eines Girokontos bei der Ethikbank ist für solche Personen sinnvoll, die hinter den Grundsätzen dieser Bank stehen. Zielgruppe sind somit vornehmliche Personen, die ihr Geld nicht in der Rüstungsindustrie, Atomkraft oder Kinderarbeit investiert sehen möchten. Das Konto ist daher weder kostengünstig, noch bietet es attraktive Sonderkonditionen. Dafür ermöglicht die hohe Transparenz einen detaillierten Einblick in die Investitionen der Ethikbank. Mit einer Kombination aus Girokarte und MasterCard gibt es weltweit keine Einschränkungen beim Zahlungsverkehr. Sowohl Bargeldabhebungen als auch bargeldloses Bezahlen sind möglich. Es gibt verschiedene Modelle von Girokonten, sodass bereits Kinder ab dem 12. Geburtstag oder Personen mit schlechter Schufa eine Möglichkeit zur Kontoführung haben.

Zum Anbieter
EthikBank
5 (100%) 1 vote

Hinterlassen Sie einen Kommentar