Targobank 2018-09-07T18:55:37+00:00

Targobank Girokonto Test und Erfahrungen

Im Handelsblatt Bankentest hat das Targobank Girokonto durch top Konditionen und Leistungen überzeugt. Kunden können nicht nur ein spezielles, sondern verschiedene Girokonten nach ihrem eigenen Anspruch wählen und so für jeden Bedarf bei der Targobank das passende Girokonto finden. Insgesamt stehen fünf Girokonten zur Auswahl und bieten neben der Online-Verfügung eine ganze Bandbreite an Leistungen. Auch Selbstständige und Freiberufler werden nicht ausgeschlossen, sofern die Bonität den Voraussetzungen der Targobank und damit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen entspricht. Zum Konto gibt es eine klassische EC-Karte, auf Wunsch eine Kreditkarte und den Dispositionskredit bei entsprechender Bonität.

Voraussetzungen für die Eröffnung eines Targobank-Girokontos

Für die Kontoeröffnung und Kontoführung bei der Targobank sind ein fester Wohnsitz in Deutschland und die Zustimmung zur Schufa-Abfrage essenziell. Ein fester Gehaltseingang hingegen wird nicht gefordert, wirkt sich aber dennoch auf die Gebührenstruktur beim Targobank Girokonto aus. Wer monatlich mehr als 600 Euro Gehalt bezieht, kann sein Girokonto kostenlos führen. Bei Geldeingängen unter diesem Betrag fallen Kontoführungsgebühren an. Die Targobank behält sich die Ablehnung eines Kunden vor, ohne sich zur Benennung der Ablehnungsgründe zu verpflichten. Im Regelfall handelt es sich bei Ablehnungen grundsätzlich um Einträge in der Schufa. Hierzu sollte der Antragsteller wissen, dass es sich bei der Targobank um eine reine Privatbank handelt. Diese ist nicht verpflichtet, jedem Kunden ein Girokonto einzurichten und wie eine Genossenschaftsbank im öffentlichen Interesse zu wirtschaften. Dennoch sind die Hürden für ein Targobank Girokonto gering und bei positiver Bonität überhaupt nicht auf der Agenda des Antragstellers.

Vorteile und Nachteile des Targobank Girokontos im Überblick

Jedes Targobank Girokonto lässt sich individuell auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden abstimmen. Es gibt das Online-Konto und das klassische Girokonto sowie drei unterschiedliche Modelle im Premiumsegment. Einige Girokonten der Targobank beinhalten die Ausstellung einer Kreditkarte und des Dispositionsrahmens, der sich nach der Höhe der monatlichen Eingänge und nach der Bonität richtet. Die Kontoführung ist ab 600 EUR Geldeingang pro Monat kostenlos und auch bei weniger Einkommen durchaus günstig. Die Privatbank unterhält sehr wenige Filialen, die sich größtenteils in den Metropolregionen und nicht in ländlichen Gebieten befinden. Dafür bietet die Privatbank Beratungen zu Hause an und nimmt ihren Kunden damit lange Anfahrtswege ab. Der einzige bekannte Nachteil basiert auf der Nichtbekanntgabe von Gründen, wenn ein Kunde von der Targobank abgelehnt wird. Eine kleine Einschränkung ist durch die geringe Dichte an Geldautomaten gegeben, da die Abhebung mit der EC-Karte an Fremdautomaten mit einer Gebühr von bis zu 5,00 EUR belastet wird.

Gebühren / Kontoführungsgebühren des Targobank Girokontos im Überblick

Die Kontoführung ist ab 600 EUR Geldeingang pro Monat oder mit einer festen Anlagesumme von 10.000 EUR auf dem Girokonto kostenlos. Anderenfalls zahlt der Kontoinhaber eine monatliche Gebühr von 3,95 EUR für das Basiskonto sowie 7,90 EUR für das Girokonto mit allen Komfortfunktionen. Alle Online getätigten Überweisungen oder im Konto eingetragenen Lastschriften sind generell kostenlos. Werden Aufträge telefonisch oder per Post erteilt, fällt beim Onlinekonto und beim Girokonto für 3,95 EUR eine Bearbeitungspauschale von durchschnittlich 3,00 EUR an. Dies gilt auch für Aufträge und Barabhebungen am Schalter einer Filiale der Targobank. Premium-Girokontonutzer erhalten diese Leistungen ohne Aufpreis und sparen daher bei Filialbesuchen oder telefonischen Aufträgen bares Geld. Bei kurzfristigen Überziehungen des Kontos mit einer Summe unter 50,00 EUR fallen keine Überziehungszinsen an.

Targobank Prämie bei Eröffnung eines Girokontos

Gelegentlich bietet die Targobank für die Eröffnung eines Girokontos eine Prämie an. Da es sich nicht um ein Dauerangebot, sondern um wechselnde und nicht durchgängig gewährte Prämien handelt, kann hierzu keine gezielte Angabe gemacht werden. Wer zukunftsperspektivisch ein Girokonto bei der Targobank eröffnen möchte, kann auf ein entsprechendes Angebot warten und sich eine attraktive Prämie, beispielsweise die Gutschrift einer Geldsumme auf dem Konto sichern. Die Prämienvergabe ist immer an den Abschluss eines bestimmten Vertrags gebunden und im Regelfall von einem monatlichen Mindestgeldeingang abhängig. Die Suche lohnt sich dennoch, da die Bedingungen einfach erfüllbar sind.

Mindestgeldeingang beim Targobank Girokonto

Ein Targobank Girokonto eignet sich für unterschiedliche Einkommensklassen. Vom kostenlosen Onlinekonto ohne Mindestgeldeingang bis zum Komfortkonto, dass ab einem monatlichen Geldeingang von 2.000 EUR oder einer kontinuierlichen Einlage von 25.000 EUR ebenfalls kostenlos ist, findet sich für jeden Bedarf das passende Modell. Die Targobank bietet Girokonten für jedermann und macht die Kontoeröffnung nicht von einem hohen Gehaltseingang abhängig. Da der Mindestgeldeingang ausbleibt, haben auch Selbstständige, Freiberufler und Studenten oder Azubis die Chance auf ein kostenloses Targobank Girokonto.

Dauer für die Kontoeröffnung des Targobank Girokontos

Die Eröffnung eines Targobank Girokontos erfolgt bequem und einfach von zu Hause aus. Dazu füllt der Antragsteller das Formular aus, schickt ein PostIdent zur Verifizierung seiner Person an die Bank und erhält umgehend Bescheid über den Eingang. Sobald das PostIdent bei der Targobank eingetroffen ist, wird das beantragte Konto eröffnet. Im Regelfall vergehen von der Beantragung bis zur Kontoeröffnung nicht mehr als 48 Stunden. Eine reine Onlinebeantragung ohne die Übersendung der unterschriebenen Dokumente ist nicht möglich. Wer sein Girokonto in Echtzeit eröffnen möchte, vereinbart einen Termin in einer Filiale der Targobank und erhält die Zustimmung direkt nach der Prüfung seiner Bonität.

Gibt es die Option für eine Partnerkarte / zweite EC-Karte?

Targobank Kunden können für 7,50 EUR Gebühr eine Partnerkarte beantragen. Die Beantragung erfolgt unkompliziert und ist nicht nur bei Gemeinschaftskonten, sondern auch beim Einzelkonto möglich. Dennoch kann die Targobank die Bonität des Nutzers der Partnerkarte erfragen und die Vergabe an dessen positive Schufa koppeln.

Besondere Konditionen für Studenten und Schüler

Das Starter-Girokonto der Targobank eignet sich für Schüler, Studenten und Azubis bis zum 30. Lebensjahr. Hierbei geht es um ein gebührenfreies Konto, zu dem eine EC-Karte (bei Minderjährigen auf Guthabenbasis) vergeben wird. Auch eine Kreditkarte ist möglich, da diese die direkte Abbuchung vom Girokonto beinhaltet und in Form einer DebitKarte ausgestellt wird. Eine Mindesteinlage oder ein vorgegebener Geldeingang sind beim Targobank Girokonto für Schüler und Studenten nicht nötig. Ab dem vollendeten 14. Lebensjahr erhält der Kontoinhaber alle Informationen zum Girokonto eigenständig auf die von ihm hinterlegte Handynummer. Beim Vertragsabschluss muss ein Erziehungsberechtigter unterzeichnen. Das Targobank Girokonto für Kinder und Jugendliche bietet besonderen Schutz vor Betrug und finanziellen Schäden im Internet.

Ist die Kontoeröffnung trotz negativer / schlechter Schufa möglich?

Als Privatbank entscheidet die Targobank individuell. Bei kleineren oder älteren Problemen mit der Schufa kann die Eröffnung eines Targobank Girokontos erfolgen. Sollte die Bonität nicht den Vorgaben der Bank entsprechen, erfolgt eine Ablehnung ohne Angabe von Gründen. Bei einer persönlichen Vorsprache in eine Filiale am Wohnort stehen die Chancen auch bei kleinen Schufa Einschränkungen gut. Dabei wird sich die Targobank auf Kontomodelle ohne Überziehungsrahmen und ohne Kreditkarte berufen. Eine Kontoführung auf Guthabenbasis ist auch bei negative Schufa nicht ausgeschlossen, wobei die Quote der Ablehnung bei Onlineanträgen höher als bei persönlichen Vorsprachen in den Bankfilialen ist.

Bargeld abheben im In- und Ausland mit dem Targobank Girokonto

Abhebungen mit der Girocard sind an allen Targobankautomaten innerhalb Deutschlands kostenlos. Als Mitglied im CashPool Verband können Kunden sowohl mit EC wie mit VisaCard im In- und Ausland kostenlos an Automaten der Verbundbanken Geld abheben. Hier gilt es zu bedenken, dass die kostenfreie Abhebung an den monatlichen Mindestgeldeingang von 600 EUR gebunden ist. Anderenfalls erhebt die Targobank Gebühren, die in ihrer Struktur variieren und neben den monatlichen Geldeingängen auch vom Bundesland abhängig sind. Außerhalb der EU fallen Abhebungsgebühren zwischen 1,5% und 2% der Bargeldsumme an.

Verzinsung (Habenzinsen und Dispozinsen) beim Targobank Girokonto

Auf ein Targobank Girokonto gibt es keine Habenzinsen. Wer verzinst sparen möchte, kann sich für ein Tagesgeld- oder Festgeldkonto bei der Targobank entscheiden und dieses mit seinem Girokonto verknüpfen. Die Zinsen für den Dispositionskredit liegen aktuell bei 12,43% und siedeln sich somit im oberen Drittel an. Bis zu einer Überziehungssumme von 50 EUR erhebt die Bank keine Zinsen, sofern der Betrag innerhalb weniger Tage ausgeglichen ist. Die unerlaubte und nicht vertraglich vereinbarte Kontoüberziehung zieht eine Sperrung des Dispositionsrahmen nach sich. Die oben aufgeführten Gebühren gelten für einen durch die Targobank gewährten Dispokredit.

Welche Kreditkarte kann mit dem Girokonto beantragt werden?

Kunden der Targobank können zu Ihrem Girokonto eine VISA-Card beantragen. Diese kostet keine Jahresgebühr und erhöht die Liquidität im In- und Ausland. Die Kreditkarte kann direkt bei der Kontoeröffnung, aber auch nachträglich beantragt werden. Der Kunde wartet im Regelfall 10 bis 14 Tage auf die Karte und erhält zwei Tage später die PIN per Post. Eine Abholung der VISA-Card in der Filiale ist möglich. Neben VISA besteht bei der Targobank natürlich auch die Möglichkeit eine Mastercard zu beantragen. Wer beide Kreditkarten wünscht, erhält ein Angebot für einen auf die Kreditkarten aufgeteilten Kreditrahmen. Gebühren fallen auch in diesem Fall nicht an.

Fazit zum Targobank Girokonto

Das Targobank Girokonto bietet viel Spielraum für die individuelle Auswahl eines Kontotyps. Onlinekunden erhalten bei der Targobank ebenso Vorteile wie Kunden, die ihre Bankgeschäfte größtenteils in Filialen oder telefonisch erledigen. Mit den fünf verschiedenen Kontomodellen und dem Starterkonto für Schüler und Studenten richtet die Targobank ihr Angebot an alle Interessenten. Selbst mit Einschränkungen in der Schufa muss keine Ablehnung erfolgen, da die Bankberater in diesem Fall auf ein Guthabenkonto mit allen Girofunktionen verweisen. Bei einigen Funktionen der Targobank Girokonten sollte man allerdings bedenken, dass diese dauerhaft an den Mindestgeldeingang zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gekoppelt sind und bei Gehaltsänderungen entfallen können.

Zum Anbieter
Targobank
5 (100%) 2 votes

Hinterlassen Sie einen Kommentar