Volksbanken Raiffeisenbanken

Volksbanken Raiffeisenbanken 2018-09-07T18:55:46+00:00

Volksbanken / Raiffeisenbanken Girokonto Test und Erfahrungen

Durch die Vielfalt unterschiedlicher Girokontoarten bietet sich ein Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto für alle Privatkunden an. Es gibt Modelle für Schüler und Studenten sowie Girokonten mit und ohne Grundgebühr. Durch die zahlreichen Filialen in allen Regionen Deutschlands kann es beim Grundpreis und den Konditionen für verschiedene Leistungen zu Kostenunterschieden kommen. Wer sich für ein Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto entscheidet, sollte daher am besten in einer Filiale vor Ort nachfragen und sich beraten lassen, oder ein kostenloses Girokonto für Online Geldgeschäfte wählen. Die Volksbanken Raiffeisenbanken sind eine Genossenschaftsbank, die ihren Kunden finanzielle Sicherheit bietet. Als Genossenschaftsbank wirtschaftet die VR nach den Co-Ethics der Genossenschaft und somit im Rahmen fairer Werte.

Voraussetzungen für die Eröffnung eines Volksbanken Raiffeisenbanken Girokontos

Für die Eröffnung eines Volksbanken Raiffeisenbanken Girokontos müssen Antragsteller einige Voraussetzungen erfüllen. Regelmäßige Einkünfte in Form von Gehalt oder anderen Leistungen gelten aus unausgesprochene Bedingung. Mit einer negativen Schufa behält sich die Genossenschaftsbank die Ablehnung des Girokontoantrags vor. Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit, ein Konto auf Guthabenbasis zu eröffnen. Die Kontoeröffnung basiert auf einer persönlichen Beratung in einer der über 10.000 Filialen und ist nicht online möglich. Dieser Prozess ist bei allen Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonten in allen Bundesländern üblich. Im Rahmen des Beratungsgesprächs prüft der zuständige Mitarbeiter die Bonität des Kunden und trifft eine Entscheidung. Wird der Kontoantrag abgelehnt, wird im Regelfall auf eine alternative – das auf Guthaben geführte Girokonto hingewiesen. Für die Kontoeröffnung muss der Antragsteller mindestens 18 Jahre alt sein oder im Falle von Schüler- und Jugendkonten einen Erziehungsberechtigen dabei haben.

Vorteile und Nachteile des Volksbanken Raiffeisenbanken Girokontos im Überblick

Das Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto bringt durch die verschiedenen Kontenmodelle Vorteile. Auch die flächendeckende Verfügbarkeit von Filialen und Geldautomaten ist praktisch. Die Abhebung von Bargeld ist an über 18.300 Geldautomaten deutschlandweit kostenlos möglich. Durch ihre Tätigkeit als Genossenschaftsbank arbeitet die Volksbanken Raiffeisenbanken nicht spekulativ, sondern mit fairen Werten. Durch die Möglichkeit der Online-Verfügung können Bankgeschäfte rund um die Uhr vom heimischen PC aus vorgenommen werden. Dieser Zugang ist kostenlos und kann mit dem normalen Girokonto verbunden, aber auch alternativ als reines Online Konto mit und ohne Gebühr geführt werden. Schüler und Studenten können ein Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto eröffnen und dieses kostenlos auf Guthabenbasis führen. Der Kontoauszug ist elektronisch abrufbar, wodurch ebenfalls keine Kosten entstehen. Ein Nachteil aller Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonten basiert auf der Tatsache, dass Kreditkarten und Barabhebungen im Ausland kostenpflichtig sind. Auch Baraus- und Einzahlungen am Schalter beinhalten Gebühren von durchschnittlich 2 EUR pro Bankgeschäft. Mit höheren Buchungsposten pro Monat erhöht sich die Kontoführungsgebühr, die im Durchschnitt aller Volksbanken Raiffeisenbanken rund 6 EUR beträgt. Da die Bonität eine essenzielle Voraussetzung für das Girokonto ist, sind Ablehnungen von Antragstellern keine Seltenheit.

Gebühren / Kontoführungsgebühren des Volksbanken Raiffeisenbanken Girokontos im Überblick

Die Kontoführungsgebühr richtet sich nach dem Kontenmodell. Das klassische Girokonto kostet rund 5 EUR, die Premium-Variante bereits 7 EUR. Basiskonten können je nach Region bis zu 10 EUR kosten und Onlinekonten für Erwachsene beinhalten eine Gebühr von 1 – 2 EUR. Bis zur Beendigung des 18. Lebensjahres ist die reine Online-Kontoführung kostenlos. Im Anschluss erfolgt eine automatische Umwandlung in ein gebührenpflichtiges Girokonto.

Volksbanken Raiffeisenbanken Prämie bei Eröffnung eines Girokontos

Bei der Girokontoeröffnung sind keine Prämien vorgesehen. Als Genossenschaftsbank verzichten die Volksbanken Raiffeisenbanken auf diesbezügliche Werbung und überzeugen potenzielle Kunden mit ihren Werten und der Vielfalt an Möglichkeiten. Lediglich Bestandskunden können sich für die Werbung eines neuen Kunden eine Prämie sichern. Hier bieten die Volksbanken Raiffeisenbanken ein Modell fernab von Geldprämien an. Der Bestandskunde kann nach der Kontoeröffnung der geworbenen Person zwischen 6 Wunschprämien wählen. Die Sachprämien wechseln gelegentlich und unterscheiden sich von Region zu Region.

Mindestgeldeingang beim Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto

Ein Mindestgeldeingang ist für ein Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto nicht vorgegeben. Das bedeutet, dass man als Geringverdiener ebenso vom Girokonto der Genossenschaftsbank profitiert wie als Gutverdiener. Auch Bezieher von Sozialleistungen können die Angebote nutzen, sofern sie die Voraussetzung der guten Bonität erfüllen oder sich für ein Guthabenkonto entscheiden. Auch wenn keine Gehaltshöhe vorgeschrieben ist, gilt das regelmäßige Einkommen aus nichtselbständiger oder selbständiger Arbeit beziehungsweise ein sicherer Leistungsbezug als Basis. Freiberufler und Selbstständige sind von der Kontoeröffnung nicht ausgeschlossen, wenn sie anhand der BWA oder den Steuerunterlagen der letzten zwei Jahre einen regelmäßigen Verdienst nachweisen können.

Dauer für die Kontoeröffnung des Volksbanken Raiffeisenbanken Girokontos

Die Eröffnung des Girokontos steht mit einer persönlichen Beratung im Zusammenhang. Man sollte eine Stunde Zeit einplanen, wodurch die Kontoeröffnung nur nach Terminvereinbarung möglich ist. Nach Prüfung der Bonität und aller weiteren Unterlagen nimmt die eigentliche Kontoeröffnung einen Zeitraum von einer Viertelstunde in Anspruch. Wer sich bereits vor dem Banktermin für ein Kontomodell entschieden hat, kann den Vorgang beschleunigen und dem Berater direkt mitteilen, welches Girokonto er bei den Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen möchte.

Gibt es die Option für eine Partnerkarte / zweite EC-Karte?

Bei einem Antragsteller wird eine EC-Karte und, positive Bonität vorausgesetzt, eine Kreditkarte vergeben. Die Möglichkeit einer Partnerkarte besteht, wenn der Kontoinhaber alle Informationen zum zweiten Karteninhaber liefert und dieser über ausreichende Bonität verfügt. Bei Ehepaaren wird automatisch nach dem Bedarf einer Partnerkarte erfragt, so dass hier kein zusätzlicher Antrag nötig ist. Die erste EC-Karte ist kostenlos, für jede weitere Partnerkarte fallen Gebühren an. Je nach Filiale liegt die Gebühr zwischen 10 und 20 EUR im Jahr. Auch bei Kreditkarten ist die Ausstellung einer Partnerkarte möglich. Der Aufpreis der Zweitkarte variiert anhand des Kartenmodells zwischen 15 und 35 EUR jährlich. Kostenlos ist die DebitKarte für Geldabhebungen und Bezahlungen auf Guthabenbasis. In diesem Rahmen ist keine Partnerkarte möglich.

Besondere Konditionen für Studenten und Schüler

Die Kontoführung für Schüler und Studenten ist kostenlos. Dabei bieten die Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonten für junge Leute zwischen 12 und 27 Jahren zwei verschiedene Kontomodelle. Das Girokonto passt sich den Veränderungen im Leben an und „wächst mit“, wenn aus dem Schüler ein Azubi oder Student wird. Mit 0,5 Prozent Guthabenverzinsung bis zu einem Kontostand von 500 EUR motiviert dieses Konto zum Sparen. Auch eine Kreditkarte mit speziellen Konditionen und einem Einsatz auf Guthabenbasis ist enthalten. Bezahlungen sind anhand des verfügbaren Betrags auf dem Girokonto möglich und werden direkt vom Konto abgezogen.

Ist die Kontoeröffnung trotz negativer / schlechter Schufa möglich?

Auch wenn einige Kontomodelle und die Verfügbarkeit einer Kreditkarte bei negativer Schufa ausgeschlossen werden, lehnen die Volksbanken Raiffeisenbanken nicht generell ab. Im Regelfall erhält der Antragsteller ein Angebot über ein Konto, das er auf Guthabenbasis führen und nicht überziehen kann. Eine Anfrage lohnt sich daher auch bei schlechter Schufa und führt zum Basiskonto, mit dem Überweisungen und Abhebungen laut Guthaben getätigt, Bezahlungen mit der EC-Karte vorgenommen und Gehälter sowie andere Gelder empfangen werden können.

Bargeld abheben im In- und Ausland mit dem Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto

Im Inland sind Abhebungen vom Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto kostenlos, wenn man sich auf die zahlreichen Geldautomaten der Genossenschaftsbank beruft. Bei Abhebungen über Automaten von Fremdbanken und im Ausland werden Gebühren erhoben. Je nach Filiale sind zwischen 1% und 5 Euro Gebühr für eine Abhebung bei Fremdbanken oder im Ausland fällig. Bei Nutzung einer DebitKreditkarte fallen 3,50 EUR Gebühr für Auslands- und Fremdbankenabhebungen an.

Verzinsung (Habenzinsen und Dispozinsen) beim Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto

Beim Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto sind Habenzinsen nicht vorgesehen. Eine Ausnahme bildet lediglich das Jugendgirokonto, bei dem bis zu einem Betrag von 500 EUR 0,5% Guthabenzinsen gezahlt werden. Die Dispositionszinsen liegen im oberen Drittel und unterscheiden sich zwischen gewährten und geduldeten Kontoüberziehungen. Gewähren Volksbanken Raiffeisenbanken eine Kontoüberziehung, zahlt der Kontoinhaber einen Dispositionszins von 10,86%. Bei nicht von der Bank eingeräumter aber geduldeter Überziehung fallen Zinsen in Höhe von 13,36% an. Die geduldete Überziehung wird als vorübergehende Kontoüberziehung bezeichnet, während es sich nur bei der vertraglich vereinbarten Überziehung um einen echten Dispositionskredit handelt.

Welche Kreditkarte kann mit dem Girokonto beantragt werden?

Zum Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto lassen sich sowohl eine MasterCard wie eine VISA Card beantragen. Der Kontoinhaber kann damit zu der Kreditkarte tendieren, die er anhand seines Kauf- und Nutzungsverhaltens am häufigsten benötigt. Auch die Vergabe beider Kreditkarten für ein Konto ist bei entsprechender Bonität möglich. Der Kreditrahmen kann begrenzt und dem monatlichen Einkommen angepasst sowie unbegrenzt gewährt werden. Der finanzielle Background des Kunden sowie Sicherheiten in Form von Festgeld oder der Bank bekannten Sparanlagen erhöhen den Kreditrahmen. Die Abrechnung beider Karten erfolgt zu einem fest vereinbarten Termin, der im Regelfall auf das Monatsende fällt und die Kreditrechnungen vom Girokonto abzieht. Wer beide Kreditkarten erhält, bekommt in den meisten Fällen die Empfehlung für einen gesplitteten Kreditrahmen.

Fazit zum Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto

Ein Volksbanken Raiffeisenbanken Girokonto bietet einige unterschiedliche Möglichkeiten. Es eignet sich für Arbeitnehmer und Selbstständige, für Freiberufler, für Schüler und Studenten oder Azubis. Durch die unterschiedlichen Modelle gibt es sowohl kostenlose wie gebührenpflichtige Kontomodelle und Angebote mit zum Konto und Kunden passenden Karten. Durch die persönliche Beratung der Mitarbeiter fällt es nicht schwer, ein geeignetes Girokonto bei der Genossenschaftsbank VR zu finden. Auch mit eingeschränkter Bonität ist die Kontoführung auf Guthabenbasis möglich, wobei Kunden mit Einträgen in der Schufa auf eine klassische Kreditkarte und einen Überziehungsrahmen beim Girokonto verzichten müssen. Hier stellt die Bank die DebitKreditkarte mit direkter Abbuchung der gezahlten Beträge vom Konto zur Verfügung. In ihrer Funktion ist diese Prepaid Kreditkarte mit klassischen Karten vergleichbar. Es gibt Partnerkarten, man kann das Konto online, filialbasiert oder telefonisch führen und auf Wunsch verschiedene Komponenten verknüpfen.

Zum Anbieter
Volksbanken Raiffeisenbanken
5 (100%) 1 vote

Hinterlassen Sie einen Kommentar