Internet Konto Vergleich – Die besten Internet-Banken / Direktbanken im Vergleich

//Internet Konto Vergleich – Die besten Internet-Banken / Direktbanken im Vergleich
Internet Konto Vergleich – Die besten Internet-Banken / Direktbanken im Vergleich 2018-11-08T13:37:21+00:00

Welche Direktbank bietet das beste Internet-Konto?

Wer die Konditionen von Girokonten miteinander vergleicht, wird etwas Auffallendes feststellen: Bei Tests schneiden fast ausschließlich Direktbanken gut ab. Vor allem bei den Kosten überzeugen diese Institute, viele bieten ein gebührenfreies Girokonto an. Bei Filialbanken müssen Kunden dagegen häufig hohe Kontoführungsgebühren bezahlen, teilweise kosten die Konten mehr als 5 Euro im Monat. Auch in weiteren Aspekten überzeugen die Angebote der Direktbanken.

PlatzGirokontoGrundpreisGeldeingangHabenzinsKreditkarteBankingDispoBargeldversorgungPrämieAnbieterinfos
1.Comdirect
Comdirect Girokonto

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,01%

0 €
Online
App
Telefon
6,50 %Kostenlos an 9.000 Geldautomaten der Cash Group. Außerhalb der EU mit Visa gratis.100 € Prämie (25 € Aktivitätsprämie und 75 € Kontowechsel-Prämie)Zum Anbieter
2.
ING-DiBa Girokonto

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
2,00% für die ersten 4 Monate bis 25.000 €, danach 0,01 %

0 €
Online
App
Telefon
6,99 %Girocard: Kostenlos an 1.200 Geldautomaten der ING-DiBa, ab 50 € möglich. Mit VISA-Card an 58.000 Geldautomaten.0 €Zum Anbieter
3.
DKB-Cash Girokonto

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00

Tagesgeld:
0,20 % bis 100.000 €

0 €
Online
App
Telefon
7,50 %Kostenlos an 1.000.000 Geldautomaten Innerhalb der EU mit Visa und EC-Karte gratis. Nicht Euro-Länder: 1,75% Gebühr.0 €Zum Anbieter
4.
Consorsbank Girokonto

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,60% für bis zu 25.000 €, 6 Monate garantiert.

0 €
Online
App
Telefon
7,98 %Girocard: Kostenlos an 9.000 Geldautomaten der Cash Group. Mit VISA-Card an 58.000 Geldautomaten. Nicht Euro-Länder: 1,75% Gebühr.0 €Zum Anbieter
5.
Norisbank Girokonto

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,03%

0,00 €
Online
App
Telefon
Terminalbanking
10,85 %Kostenlos an 9.000 Geldautomaten der Cash Group.0 €Zum Anbieter
6.
N26 Girokonto

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,00%

0,00 €
Online
App
8,90 %Kostenlos bei 9.000 Einzelhandelspartnern mit Cash26. Als Hauptkonto: 5 kostenlose Abhebungen pro Monat. Als Zweitkonto: 3 kostenfreie Abhebungen pro Monat.
0 €Zum Anbieter
7.o2 Banking
o2 Banking Girokonto

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,00%

0,00 €
Online
App
8,99 %Kostenlos für die ersten 3 Geldabhebungen pro Kalendermonat.

2,99 € ab der 4. Geldabhebung pro Kalendermonat je Abhebung.
0 €Zum Anbieter
8.
Fidor Bank Smart Girokonto

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,00%

14,95 €
Online
App
5,99 %Kostenlos für die ersten 2 Geldabhebungen pro Kalendermonat

2 € ab der 3. Geldabhebung pro Kalendermonat je Abhebung.
0 €Zum Anbieter
9.
Wüstenrot Top Giro

Mehr Infos
0 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,01%

0 €
19 € bei einem Umsatz von weniger als 2.000 €
Online
App
Telefon
14,87 %Kostenlos an 3.200 Geldautomaten des CashPool Verbandes. Außerhalb der EU mit Visa gratis.0 €Zum Anbieter
10.
Netbank Girokonto

Mehr Infos
3,50 €

1,00 € bei einem Geldeingang von 400 €
0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,01%

0,00 €
Online
App
8,00 %Kostenlos
weltweit einmal im Monat mit Mastercard gratis. Danach 3 € pro Abhebung.
0 €Zum Anbieter
11.
EthikBank Girokonto

Mehr Infos
8,50 €0 €Giro:
0,00%

Tagesgeld:
0,00%

35,00 € p.a. bei einem Umsatz von weniger als 4.000 €, darüber hinaus kostenlos.
Online
App
Telefon
Terminalbanking
7,50 %Kostenlos an 19.000 Geldautomaten der deutschen Genossenschaftsbanken.0 €Zum Anbieter
Internet Konto Anbieter

Warum die meisten Direktbanken so günstig sind

Die günstigen Konditionen von Direktbanken lassen sich leicht erklären: Sie geben ihre spezifischen Kostenvorteile an ihre Kunden weiter. Im Gegensatz zu Filialbanken verzichten sie auf ein teures Filialnetz, stattdessen betreiben sie nur eine Zentrale und wickeln ihr Geschäft online ab. Das spart die Unterhaltskosten für Standorte sowie die Ausgaben für das Personal. Diese schlanke Struktur versetzt Direktbanken in die Lage, ansprechende Kontomodelle anzubieten. Bei anderen Leistungen zeichnen sie sich ebenfalls durch vorteilhafte Konditionen aus, das trifft zum Beispiel auf Tagesgeldkonten, Ratenkredite und Wertpapierdepots zu.

Kostenloses Girokonto: Mindestgeldeingang erforderlich?

Bei gebührenfreien Girokonten lassen sich zwei Typen unterscheiden: Die einen Banken wie Comdirect, Norisbank und DKB verzichten bedingungslos auf Kontoführungsgebühren. Andere Institute machen das von einem monatlichen Mindestgeldeingang abhängig. In der Regel fordern sie einen bestimmten Zahlungseingang auf einen Schlag, zum Beispiel mindestens 1.000 Euro im Monat. Diese Voraussetzung erfüllen Kunden mit einer Gehalts- oder Rentenzahlung. Es gibt auch Banken, die sämtliche Zahlungseingänge zusammenzählen. Interessierte sollten das Kleingedruckte lesen. Bestenfalls schließen Geringverdiener ein bedingungslos kostenloses Girokonto ab, dann müssen sie nicht darauf achten.

Gratis EC-Karte und Kreditkarte inklusive?

Eine kostenlose Kreditkarte ist bei den meisten Direktbanken Standard, nur wenige Institute verlangen dafür eine Gebühr. Anders sieht es bei Kreditkarten aus: Top-Direktbanken stellen eine VISA-Card oder eine Mastercard gratis zur Verfügung. Für Kunden hat dieses Extra große Vorteile, sie können problemlos weltweit bargeldlos bezahlen und Geld abheben. Bei den besten Direktbanken wie der DKB fallen dafür keine Gebühren an.

Es fragt sich, ob es sich um eine Debit-Kreditkarte oder eine Charge-Kreditkarte handelt. Bei Debitkarten erfolgt die Abbuchung ein oder zwei Werktage später. Chargekarten stellen sogenannte echte Kreditkarten dar: Banken buchen sämtliche Zahlvorgänge ein Mal im Monat gesammelt ab. Bis dahin profitieren Bankkunden von einem zinslosen Kredit, der bis zu 30 Tage dauern kann. Manche Direktbanken ermöglichen zudem die Ratenzahlung für die entsprechende Summe. Im Fachjargon heißen diese Karten Revolving-Kreditkarten.

Das Abheben von Bargeld

Direktbanken verfügen über keine eigenen Geldautomaten, dennoch können Kunden viele Automaten kostenlos nutzen. Die Institute arbeiten hierfür auf unterschiedliche Weise mit Filialbanken zusammen. Grundsätzlich gibt es zwei Varianten: Banken wie die Comdirect oder die Norisbank gehören Verbünden an, die Genannten der Cash Group. Kontoinhaber heben bei allen Mitgliedsbanken gratis Bargeld ab. Die Cash Group umfasst zum Beispiel die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Postbank. Zusätzlich können sich Kunden an über 1.000 Shell-Tankstellen Geld auszahlen lassen.

Andere Onlinebanken wie die DKB und die ING-DiBa verfahren anders: Bei ihnen setzen Kunden nicht die EC-Karte ein, sondern die kostenlose Kreditkarte. Mit der Kreditkarte versorgen sie sich an sämtlichen deutschen Geldautomaten gebührenfrei mit Bargeld. Sie können zudem im Handel Geld von ihrem Konto holen. Die DKB bietet beispielsweise das System „Cash im Shop“, an dem sich Händler wie Rewe und dm beteiligen.

Gebühren: Die Auslandsnutzung von Karten

Innerhalb der Eurozone bezahlen Verbraucher mit ihrer Karte grundsätzlich gratis. In anderen Staaten kann ein Fremdwährungsentgelt anfallen, das sich prozentual am Umsatz berechnet. Dieses kann bis zu 2 % betragen. Dadurch können auf Reisen und im Urlaub beträchtliche Gebühren zusammenkommen. Gute Direktbanken wie die DKB erheben diese Fremdwährungsentgelte nicht. Ein weiterer Aspekt sind die Gebühren für das Geldabheben im Ausland, diese müssen Kunden gegebenenfalls auch innerhalb der Eurozone stemmen. Diese berechnen sich ebenfalls prozentual, oftmals gibt es zusätzlich eine hohe Mindestgebühr. Attraktive Direktbanken ermöglichen zumindest innerhalb der Eurozone das kostenlose Abheben oder sogar weltweit.

Guthabenzinsen und Dispozinsen

Guthaben auf dem Girokonto verzinsen Direktbanken nicht. Es finden sich aber Banken, die das Guthaben auf dem Kreditkartenkonto verzinsen. Dazu zählt die DKB, die Aktivkunden einen Zinssatz von momentan 0,2 % gewährt. Bei den Dispozinsen existieren erhebliche Unterschiede. Die Bandbreite reicht bei den Direktbanken von etwa 7 % bis deutlich über 10 %. Wer häufiger auf den Dispo angewiesen ist, sollte diesen Zinssätzen Bedeutung beimessen. Zusätzlich interessiert, unter welchen Umständen eine Direktbank einem Dispokredit zustimmt. Manche Banken agieren liberal, andere zeigen sich bei der Bonitätsprüfung streng. Die großzügigen Institute richten unter anderem auch für Studenten einen überschaubaren Dispo von mehreren Hundert Euro ein.

Neukundenaktionen der Banken

Viele Banken werben mit Prämien um Neukunden. Sie locken mit teilweise über 100 Euro. Interessierte sollten sich die Bedingungen ansehen: Meist setzen die Institute eine aktive Kontonutzung voraus. Das bedeutet, dass Kunden eine gewisse Anzahl an Buchungen vorweisen müssen. Wer das Konto als Hauptkonto nutzt, wird solche Voraussetzungen locker erfüllen können.

Internet Konto Vergleich – Die besten Internet-Banken / Direktbanken im Vergleich
5 (100%) 2 votes

Hinterlassen Sie einen Kommentar